Walzenhäcksler – 3 Produkte im Überblick!

Unsere Empfehlung
Atika LHF 2800

337 Bewertungen
€ 199,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bosch AXT 25 TC

210 Bewertungen
€ 374,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Atika ALF 2800

121 Bewertungen
€ 199,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Walzenhäcksler – Das Wichtigste in Kürze!

Dafür wird der Walzenhäcksler eingesetzt
Walzenhäcksler zerkleinern härteres Gehölz oder auch trockene Zweige. Dadurch erleichtert ein solcher Gartenschredder Ihre Gartenarbeit erheblich. So brauchen Sie nämlich weniger Kraft und weniger Zeit als mit einer Heckenschere.
Arbeitsweise und Häckselgut Verwendung
Das Schnittgut wird durch eine scharfe Walze zerkleinert und landet dann idealerweise in einer Auffangbox, als Häckselgut. Dieses aus dem Gehölz entstandene Häckselgut können Sie dann im Garten weiterverwenden. So finden Sie für das Häckselgut Verwendung beim Kompostieren, als Mulch und in Beeten.
Walzenhäcksler Merkmale
Walzenhäcksler werden auch als Leisehäcksler bezeichnet. Sie zeichnen sich nämlich durch eine geringere Lautstärke als andere Häcksler aus. Im Vergleich zu einem Messerhäcksler sind Walzenhäcksler deshalb besonders leise. Ein weiteres Merkmal ist die Robustheit und Langlebigkeit der integrierten Walze.

Worauf ist beim Walzenhäcksler Kauf zu achten?

Sie freuen sich bestimmt wieder, auch in Ihrem eigenen Garten entspannen zu können. Auch die schönen Grillabende mit Familie und Freunden sind Ihnen bestimmt positiv in Erinnerung geblieben. Bei einem aussichtsreichen Blick auf Ihren schönen, grünen Garten macht das Entspannen und Grillen im Garten natürlich gleich noch mehr Spaß. Der Walzenhäcksler hilft Ihnen für Ordnung und Sauberkeit im Garten zu sorgen. Denn er zerkleinert ganz einfach herumliegendes und überfälliges Schnittgut. Damit dies auch gut gelingt, sollten Sie einige Punkte beim Kauf eines Häckslers beachten. So gelangen Sie auch zu dem passenden Gartenschredder, der Ihnen eine echte Hilfe und Zeitersparnis bei der Gartenarbeit bieten kann.

bosch leisehaecksler in benutzung
Abbildung 1: Ein Bosch Häcksler im Einsatz

Die Frage nach der passenden Antriebsart, ist eine Frage, die sich nicht für jeden stellt. Denn ein Benzin Häcksler ist nicht unbedingt notwendig. Ein Benzin Häcksler ist aber auf jeden Fall zu empfehlen, wenn die Schnittgut-Menge sehr hoch ist. Ansonsten reicht auch ein normaler Elektro Häcksler absolut aus. Ein Benzin Häcksler ist einfach nur stärker und kann so eine größere Menge an Schnittgut in kürzerer Zeit zerkleiner. Dafür sind Benzin Häcksler aber auch um einiges teurer und größer. Für große Gärten oder Gebiete ohne Stromanschluss in der Nähe sind Benzin Häcksler daher eine sinnvolle Option. Ansonsten reichen Elektro Häcksler vollkommen aus.
Allgemein spielt auch die Menge an Schnittgut eine Rolle beim Kauf. Denn davon abhängig ist nicht nur die Frage nach einem Benzin Häcksler. Auch der sogenannte Materialdurchsatz, den man auch als Häcksler-Geschwindigkeit bezeichnen könnte, spielt dabei eine Rolle. Bei größeren Mengen wählen Sie daher besser einen Gartenschredder mit höherem Materialdurchsatz. Um von einem guten Wert zu sprechen, sollte der Materialdurchsatz idealerweise etwa 200 bis 230 kg / h betragen.
Nicht nur die Menge an Gehölz und Schnittgut ist ein Punkt, sondern auch die Größe der Zweige. Beabsichtigen Sie, größere Zweige in den Walzenhäcksler zu geben? Dann ist es sinnvoll, auch dementsprechend ein Gerät mit größerer Einschubgröße zu wählen.
Dabei sollten Sie auch die maximale Schnittstärke der Zweige und Äste beachten. So kann ein guter Leisehäcksler Gehölz bis zu 40 bis 45 mm dicke Äste häckseln.
Die Leistung ist wohl ein Punkt, der bei den meisten Maschinen von erheblicher Bedeutung ist. Auch bei einem Leisehäcksler sollte man darauf achten. Dabei reichen Gartenschredder mit mindestens 2400 Watt aus. Bei Werten über 2400 Watt ist der Unterschied kaum mehr zu bemerken.

Profi-Tipp: Von einem Leisehäcksler erwartet man wohl schon vom Namen her eine leise Arbeit. Dennoch sollte man auch bei einem Walzenhäcksler oder Leisehäcksler auf die Lautstärke achten. Denn diese beträgt beim Leisehäcksler etwa 70 bis 90 Dezibel. Im Vergleich dazu bewegen sich die konkurrierenden Messerhäcksler bei meist über 100 Dezibel, bis zu etwa 120 Dezibel. Daher ist es auch bei einem Walzenhäcksler schonender, für Ihr Gehör ein Gerät mit etwa 70 Dezibel Geräuschpegel zu wählen.

Sinnvoll ist es auch, ein Gerät mit einer größeren Auffangbox zu wählen. Dadurch haben Sie den Vorteil länger ohne Unterbrechung häckseln zu können. Teilweise gibt es auch noch Häcksler ohne Auffangbox. Es empfiehlt sich aber meist, ein Gerät mit Auffangbox zu wählen. Dadurch müssen Sie sich nicht auch nochmals bemühen, um das ganze Häckselgut vom Boden aufzusammeln.
Generell gibt es auch Unterschiede bei einer Auffangbox. Dabei ist vorrangig natürlich das Volumen zu beachten. Aber auch ein Gerät mit Füllstand-Anzeige kann ein hilfreiches Extra sein. So haben Sie immer im Blick, wann Sie die Auffangbox leeren müssen. Ansonsten gibt es auch Unterschiede im Material der Auffangbox. Es gibt einfache lose Plastikbeutel, aber auch feste Auffangbehälter aus Kunststoff. Diese kann man oft einfach unter den Gartenschredder fest einklinken.

haecksler rueckwaertslauf
Abbildung 2: So einfach funktioniert der Rückwärtslauf beim Leisehäcksler

Besonders hilfreich beim Gebrauch eines Häckslers sind auch Ausstattungen wie Selbsteinzug, Rückwärtslauf und Wiederanlaufsperre. Solche Ausstattungen dienen zudem auch der Sicherheit. Der Selbsteinzug ist dabei die wohl wichtigste Ausstattung. Generell arbeiten Walzenhäcksler zwar leiser, aber auch langsamer als Messerhäcksler.  Mit einem Walzenhäcksler mit Selbsteinzug kann man daher auch Zeit sparen und es kann alles ganz flott gehen. Bei dem Selbsteinzug wird das Gehölz nämlich direkt beim Kontakt mit der Walze eingezogen. Daher müssen Sie selbst nicht mehr mühevoll nachstopfen.
Allgemein verstopfen Leisehäcksler kaum. Der Rückwartsläuf hilft dabei, wenn das Gerät doch mal verstopft ist. Dabei kann man dann die Walze in die entgegengesetzte Richtung drehen lassen. So kann man die Verstopfungen meist wieder lösen. Das ist sehr gut, da Sie sich selbst nicht einer Gefahr aussetzen müssen, indem Sie selbst in die Walze greifen, um die Verstopfung zu lösen.
Eine Wiederanlaufsperre hilft bei Geräten mit fester Auffangbox. So kann der Gartenschredder mit Wiederanlaufsperre nur bei befestigter Auffangbox betrieben werden. Dies verhindert, dass man sich bei dem Versuch, die Auffangbox wieder zu befestigen, an der rotierenden Walze verletzt.

Die verschiedenen Häcksler-Arten – Walzenhäcksler & Co.

Walzenhäcksler

walzenhaecksler
Abbildung 3: Walzenhäcksler

Der Walzenhäcksler wird gerne auch als Leisehäcksler bezeichnet. Diese Bezeichnung kam zustande, weil er beim Häckseln im Vergleich zum Messerhäcksler leise ist. Der Walzenhäcksler arbeitet zwar langsamer, ist aber meist mit einem hilfreichen Selbsteinzug ausgestattet. Dadurch können Sie schneller weiteres Gehölz hinzufügen. Sie müssen auch weniger bis kaum nachstopfen. Der Walzenhäcksler ist besonders langlebig. Denn die Walze schärft sich automatisch nach. Dies geschieht dadurch, dass sie sich an einer Gegendruckplatte aus Metall schleift. Anwendung findet der Leisehäcksler beim Zerkleinern von Strauchschnitt und bei harten oder trockenen Zweigen und Ästen.

Messerhäcksler

atika messerhaecksler
Abbildung 4: Messerhäcksler der Marke Akita

Der Messerhäcksler gilt als der älteste Gartenschredder. Durch das schnelle Drehen der Messer arbeitet der Messerhäcksler sehr schnell, aber auch ziemlich laut. Dies kommt daher, dass dieser Elektro Häcksler die Messer durch hohe Umdrehungen der Schwungscheibe in Schwung bringen muss. Daher sollten Sie bei einem Messerhäcksler auch besser mit einem Gehörschutz arbeiten. Der Messerhäcksler ist eher dafür geeignet, um Laub oder kleinere, dünne Zweige weiter zu zerkleinern. Bei härterem Gehölz ist der Messerhäcksler eher nicht geeignet. Denn dadurch können die Messer abgestumpft oder gar beschädigt werden. So sollte man auch immer mal wieder, je nach Nutzungshäufigkeit, die Messer bei einem Messerhäcksler austauschen. Messerhäcksler verfügen meist auch nicht über einen Selbsteinzug. Daher müssen Sie hier manuell nachstopfen.

Wendel-Häcksler

Der Wendel-Häcksler ist nur teilweise im Einzelhandel vertreten. Denn er verfügt über ein kleines Nischendasein. Generell sind die Vorteile und Nachteile ähnlich zu denen beim Leisehäcksler. Der Wendel-Häcksler ist langsam, kraftvoll und leise. Zudem verfügt er über einen Selbsteinzug. Ein Nachteil ist nur, dass er anfälliger gegen Beschädigungen ist.
Im Prinzip ist der Wendel-Häcksler so aufgebaut wie ein Fleischwolf. So verfügt er über eine spiralförmige Einzugswelle. Das Prinzip hat besonders seinen Vorteil bei der Herstellung von Holzhackschnitzeln zum Feuermachen. Denn das Prinzip erleichtert die nachträgliche Trocknung. Dies ist nämlich sehr wichtig zum Feuermachen.

Hammerschneidwerk-Häcksler

Sogenannte Hammerschneidwerk-Häcksler finden Ihren Einsatz vor allem im semiprofessionellen Bereich. Das Hammerschneidwerk funktioniert mit einem Selbsteinzug, wie eine Hammermühle. Das Schnittgut wird von beweglichen Messer hier zerhackt und zerschlagen. Diese Häcksler Art ist somit passend für das Häckseln von sperrigem Gehölz, wie starker Baum- oder Strauchschnitt.

Häcksler mit Axtfunktion

Noch sehr frisch im Handel sind Häcksler mit Axtfunktion. Dabei ist der Häcksel-Vorgang auch leise, wie bei dem Leisehäcksler. Auch das Ergebnis, das Häckselgut, ist ähnlich faserig und grobstückig wie bei einem Leisehäcksler. Der Häcksel-Vorgang funktioniert durch ein Hackmesser und stabile Gegenmesser ähnlich einer Axt.

Benzin Häcksler

Der Benzin Häcksler zeichnet sich durch seine Antriebsart durch Benzin aus. Die meisten der genannten Häcksler-Arten gibt es auch als Benzin Häcksler Variante. Vor allem ist als Benzin-Variante aber der Walzenhäcksler und der Hammerschneidwerk-Häcksler beliebt. Im Gegensatz zum Elektro Häcksler hat der Benzin Häcksler den Vorteil, dass er keinen Stromanschluss benötigt. Ein weiterer Vorteil ist, dass Benzin Häcksler bedeutend leistungsstärker sind. Daher können Benzin Häcksler auch starkes Gehölz zerkleinern. Benzin Häcksler sind aber auch besonders laut. Denn nicht nur der Betrieb, sondern auch der Motor sorgen für einen gewissen Geräuschpegel.
Primär gibt es Benzin Häcksler dennoch eher für einen Einsatz im professionellen land- oder forstwirtschaftlichen Bereich. Als Gartenschredder reicht dann meist ein Elektro Häcksler aus.

Elektro Häcksler

Der Elektro Häcksler ist für den Einsatz im eigenen Garten die bevorzugte Ausführung. So ist hier ein einfacher Stromanschluss ausreichend. Der Elektro Häcksler ist einfach günstiger und vor allem leise im Vergleich zum Benzin Häcksler. Allgemein reicht er von seiner Leistungsstärke absolut für den Garten aus. So wird es auch kein Problem, mit dem Elektro Häcksler die herumliegenden Zweige klein zu bekommen und den Garten sauber zu erhalten. Damit wird dann auch die nächste Grillparty im Garten ein voller Erfolg. Sie haben sicherlich dann auch wieder Freude dabei, sich in Ihrem schönen Garten auszuruhen und dort mit den Kindern zu spielen.

So wählen Sie die passende Häcksler-Art

Generell stellt sich meist nur die Frage, ob die Wahl auf einen Messerhäcksler oder einen Walzenhäcksler fällt. Denn die restlichen Häcksler-Arten sind meist eher für einen professionelleren oder sehr spezifischen Einsatz geeignet. Der Wendel-Häcksler ergibt beispielsweise nur Sinn, wenn Sie einen Häcksler ausschließlich zum Herstellen von Feuerholz benötigen. Andernfalls ist hier der Walzenhäcksler aufgrund seiner Ähnlichkeit die bessere Wahl. Die Frage, ob Benzin Häcksler oder Elektro Häcksler, ist auch schnell geklärt. Denn für die meisten Privatverbraucher macht die Variante Elektro Häcksler mehr Sinn. Ein Benzin Häcksler ergibt Sinn bei größeren Grundstücken und nicht ausreichend langem Stromanschluss.
Um die Wahl zwischen Walzen- und Messerhäcksler klarer zu treffen, haben wir hier für Sie nochmal einen Vergleich mit Vor- und Nachteilen der beiden Häcksler-Arten vorbereitet. Denn mit dem richtigen Gerät steht auch einem grünen, sauberen Garten nichts im Wege. Dabei sparen Sie durch einen Gartenschredder auch sehr viel Kraft und Zeit gegenüber der Verwendung der Heckenschere.

VorteileNachteile
Walzenhäcksler
  • Selbsteinzug meist vorhanden
  • leise Geräuschentwicklung
  • gut für starke und trockene Zweige
  • simple Handhabung
  • kaum Nachstopfen nötig
  • robuste Walze
  • Häckselgut ideal zum Kompostieren
  • kein Zerkleinern von dünnem Schnittgut
  • arbeitet langsam
  • bei nassem Schnittgut kann es leicht zu Verstopfungen kommen
  • vom Gewicht schwerer
Messerhäcksler
  • gut für dünnere Zweige, Laub und weiche Pflanzenteile
  • günstiger vom Preis
  • Häckselgut ideal als Mulch
  • vom Gewicht leichter
  • sehr hohe Geräuschentwicklung
  • Messer anfällig
  • Schnittgut muss häufig nachgestopft werden
  • häufige Verstopfungen
  • kein Zerkleinern von hartem Gehölz

Tipps und Tricks zur Walzenhäcksler-Anwendung

Funktionsweise

walze funktion
Abbildung 5: Die Funktion einer Walze

Sie geben das Schnittgut oben in die Einfüllöffnung. Der Walzenhäcksler zieht das Gehölz dann meist von selbst ein. Denn die meisten Leisehäcksler verfügen über einen Selbsteinzug. Dieser zieht die Zweige ein, sobald diese Kontakt mit der Walze haben. Die Stahlmesser an der Walze pressen das Schnittgut zuerst an eine Wand aus Aluminium. Dadurch wird das Schnittgut zuerst gequetscht und fasert so zusätzlich auf. Erst dann wird das Schnittgut durchtrennt. So häckseln dann die Messer schlussendlich das Holz in grobe Holzstücke. Die Walzen schärfen sich beim Häcksel-Vorgang stets eigenständig durch den Druck auf die Gegenplatte. Dadurch bleibt die Walze besonders langlebig.

Arbeiten mit dem Walzenhäcksler

Der Walzenhäcksler findet seinen Einsatz bei härterem und trockenem Schnittgut. Bei dünnen, zarten oder stark belaubten Zweigen ist es problematisch, mit dem Walzenhäcksler zu arbeiten. Die schmalen Einzugsöffungen können nämlich solches Schnittgut schlecht nachziehen. Dadurch schneiden die Walzen-Zahnräder Teile ab, ohne diese weiterzuziehen. Dadurch verliert sich der Kontakt zu den Zähnen und der Selbsteinzug funktioniert nicht mehr. Daraus entstehen dann Verstopfungen.
Deshalb verwenden Sie beim Walzenhäcksler stets besser stärkeres Gehölz.
Generell ist das Arbeiten mit dem Walzenhäcksler ganz einfach. Besonders der Selbsteinzug macht die Verwendung einfach. Dadurch müssen Sie das Schnittgut nur noch leicht in Kontakt zur Walze bringen und dann geschieht der Rest von allein.
Eine große Trichteröffnung sowie eine volumenreiche Auffangbox erleichtern zudem auch das Arbeiten mit dem Walzenhäcksler.
Achten Sie beim Arbeiten auch auf Ihre Hände und arbeiten Sie idealerweise mit Handschuhen. Damit Sie sich vor rückschlagenden Teilen schützen, ist zudem eine Schutzbrille zu empfehlen.

Video: Tipps zum Arbeiten mit dem Leisehäcksler

Reinigung und Pflege

Positiv zu erwähnen ist beim Leisehäcksler, dass die Walzen keine manuelle Nachschärfung benötigen. Dies liegt daran, dass diese sich selbst schärfen und ist ein großer Unterschied zum Messerhäcksler. Dadurch ist die Walze vom Walzenhäcksler wirklich sehr langlebig.
Nichtsdestotrotz gibt es einige Punkte, die man beachten sollte. Durch regelmäßige Pflege, Reinigung und Wartung kann Ihnen der Gartenschredder auch weiterhin eine Hilfe bei einem sauberen und ordentlichen Garten sein. Das Gute dabei ist, dass diese Punkte nicht viel Zeit und Kosten beanspruchen.
Beachten Sie insbesondere die folgenden Punkte:

  • Reinigung: Gartenschredder halten viel Schmutz aus. Dennoch ist eine regelmäßige Reinigung sinnvoll. Gerade bei stärkeren Verschmutzungen ist es angebracht, den Häcksler mit einem feuchten Lappen zu reinigen.
  • Ölpflege: Ölen Sie gelegentlich das Walzen-Schneidwerk. Dies hält den Häcksler leistungsfähig.
  • Druckplatte nachjustieren: Das Schnittgut wird von der Walze gegen die integrierte Andruckplatte gepresst und dadurch zerquetscht. Um diesen wichtigen Arbeitsschritt möglichst nutzenbringend beizubehalten, ist es wichtig, die Andruckplatte stets nachzujustieren. Umso besser diese Einstellungen sind, desto besser funktioniert das Zerkleinern vom Schnittgut. Denn es ist optimal, wenn die Zweige so klein wie möglich werden. Das Nachjustieren gelingt meist durch ein Rädchen am Häcksler. Falls dies nicht vorhanden ist, müssen Sie die Andruckplatte selbst mit einem Inbusschlüssel passend einstellen.
  • Wartung: Orientieren Sie sich bezüglich der Wartung an die Herstellerangaben.

Sinnvolles Zubehör

Meist ist bei einem Gartenschredder kein Zubehör notwendig. In manchen Fällen kann es dennoch hilfreich sein.
Zu gegebener Zeit kann es doch auch mal vorkommen, dass man die Andruckplatte austauschen muss. Dies ist meist nach ungefähr fünf Jahren. Denn die Andruckplatte ist beim Häckseln von großer Bedeutung. Daher sollte diese ausreichende Leistungen bringen. Ein Ersatz ist schon ab 25€ erhältlich.
Ein sinnvolles Hilfsmittel kann auch ein separater Stopfer sein. Dieser ist bei einem Gerät mit Selbsteinzug normalerweise nicht nötig. In einigen Fällen kann aber ein Stopfer das Arbeiten zusätzlich erleichtern und schneller machen.
Bei einem Elektro Häcksler ist meist eine Kabeltrommel oder ein zusätzliches Verlängerungskabel notwendig, um an alle Stellen im Garten zu kommen. Generell reicht nämlich das Kabel bei einem Elektro Häcksler nicht aus. Eine solche Kabeltrommel kann natürlich auch praktischerweise für andere Gartengeräte seinen Zweck finden.

Bekannte Walzenhäcksler-Hersteller

Atika

atika leisehaecksler
Abbildung 6: Ein Leisehäcksler der Marke Atika

Atika ist ein renommierter Hersteller im Bereich von Bau- und Gartenprodukten.Das deutsche Unternehmen mit Sitz in Burgau wurde 1949 gegründet.
Besonders im Bereich der Leisehäcksler und der Messerhäcksler haben sich die Akita Häcksler einen Namen gemacht. So kommt man kaum mehr an dem Namen Akita vorbei, wenn man sich mit dem Thema Gartenschredder beschäftigt. Akita Häcksler stehen für Qualität, denn Atika Häcksler und weitere Atika Produkte werden weltweit verwendet. So überzeugen Atika Häcksler auch mit einer hohen Leistungsfähigkeit. Atika Häcksler verfügen auch über hilfreiche Ausstattungen wie Selbsteinzug, Rückwärtslauf und Wiederanlaufsperre. So haben Atika Häcksler auch im Gartenhäcksler Test sowie im Leisehäcksler Test mehrfach überzeugt.

Bosch

Die Robert Bosch GmbH, bekannt unter dem Namen Bosch, ist ein bekannter deutscher Mischkonzern mit Sitz in Gerlingen. Bosch ist wohl einer der bekanntesten Hersteller im Bereich von Maschinen, Haushaltsgeräten, Technik und Werkzeugen. Durch das breite Produktfeld hat sich Bosch wohl mittlerweile in fast jedem deutschen Kopf zu einem Begriff gemacht. Auch die verschiedenen Bosch Häcksler sind in der Branche ein Begriff.

Einhell

Die deutsche Einhell Germany AG mit Sitz in Landau an der Isar ist besonders bekannt in der Werkzeugbranche. So stellt Einhell Werkzeuge für unterschiedliche Zwecke her. Das Geschäftsfeld gliedert sich in zwei getrennte Bereiche, erstens Werkzeuge und zweitens Garten und Freizeit. Auch Gartengeräte, Heiz- und Reinigungsgeräte fallen so unter das Sortiment von Einhell. So gibt es auch einige Leisehäcksler von Einhell.

AL-KO

Das Unternehmen AL-KO Kober wurde 1931 gegründet und hat seinen Sitz im bayrischen Kötz. AL-KO Kober ist ein international tätiger Technologiekonzern. Die Branchen des Unternehmens bewegen sich im Bereich Garten und Hobby, Fahrzeugtechnik sowie Lufttechnik. Im Bereich Garten und Hobby bietet AL-KO zahlreiche Gartengeräte wie Rasenmäher und Gartenschredder an.

Güde

Güde ist ein Anbieter für Maschinen und Werkzeuge für den Heim- und Handwerker. Das deutsche Unternehmen hat seinen Sitz in Wolpertshausen. Güde verfügt über ein breites Produktsortiment. Darunter fallen auch Gartengeräte.

Makita

Makita ist ein japanisches Unternehmen. Gegründet wurde Makita 1915. Spezialisiert ist das Unternehmen auf Elektrowerkzeuge. Auch das deutsche Unternehmen Dolmar gehört seit 1991 zu Makita. Sowohl Makita als auch Dolmar stellen Gartengeräte wie den Gartenschredder her.

Stihl/ Viking

Das schwäbische Unternehmen Stihl aus Waiblingen wurde 1926 gegründet. Heute ist Stihl in mehr als 160 Ländern der Welt aktiv. Stihl produziert motorbetriebene Geräte für Forstwirtschaft, Landschaftspflege und Bauwirtschaft. Zu Stihl gehört das österreichische Tochterunternehmen Viking. Viking produziert Gartengeräte und ist daher auch für die Produktion des Häckslers für den Gartengebrauch bekannt.

Spezifische Infos zum Walzenhäcksler

Häckselgut-Verwendungen

Das Häckselgut kommt als Ergebnis aus den bearbeiteten Zweigen aus dem Gartenschredder heraus. Dabei ist das Häckselgut sogar für einige Dinge sehr gut geeignet. So kann man es fast Verschwendung nennen, gutes Häckselgut wegzuwerfen.
Hier die beliebtesten Verwendungsarten von Häckselgut im Überblick:

Zum Mulchen
Für Beete
Kompostieren
Bio-Dünger
Zum Heizen

 

Eine beliebte Verwendung ist es, das Häckselgut als Mulch zu verwenden. Rindenmulch wird gerne als Bedeckung in Beeten verwendet. Mulch vermeidet Unkraut und sorgt dafür, dass Pflanzen wie Erdbeeren nicht matschig werden. Mulch hält auch ausreichend Feuchtigkeit im Boden und regt so das Wachstum der Pflanzen an. Natürlicher Mulch ist zudem gesünder. Denn der Mulch aus dem Handel ist häufig mit Stickstoff belastet. Dies kann den Pflanzen schaden.

haeckselgut
Abbildung 7: Plastikbeutel voll Häckselgut

Eine weitere beliebte Methode ist es, dass Häckselgut für die Erstellung eines Beetes zu verwenden. Man kann auch beispielsweise zusammen mit Laub, Ästen und Erde ein Beet erbauen. Dieses besteht dann aus mehreren Boden-Schichten. Eine Schicht davon bildet dann das Häckselgut. Eine gute Option ist es beispielsweise auch, ein Hochbeet anzulegen.
So bietet vor allem die Verwendung als Mulch oder in einem Beet eine weitere optische Verschönerung in Ihrem Garten.
Besonders ist das Häckselgut von einem Walzenhäcksler aber zum Kompostieren geeignet. Dabei können Sie das Häckselgut einfach unter den Komposthaufen mischen. Durch die Hohlräume im Häckselgut sorgen Sie für eine bessere Belüftung im Kompost. Dadurch beschleunigen Sie sogar das Verrotten der restlichen Pflanzenteile.
Weitere beliebte Anwendungen für das entstandene Häckselgut ist es, das Gut als ein Bio-Dünger zu nutzen. Dabei führen Sie das Häckselgut einfach dem Humusboden zu.
Auch hilfreich ist die Verwendung als Hackschnitzel zum Heizen oder zum Feuermachen.

Richtiges Kompostieren

Das entstandene Häckselgut ist ideal zum Kompostieren geeignet. Denn die Baumfasern aus dem Häckselgut bieten den Mikroorganismen einen nahrhaften Wert.
Um auch einen richtigen Mehrwert für Ihren Garten aus dem Kompost zu ziehen, sollten Sie besser folgende Punkte beachten:

  • Das Material zerkleinern vor der Kompostierung
  • Natürliche Haus- und Gartenabfälle verwenden
  • Abwechselnd trockene und feuchte Schichten

So sorgen Sie zudem für den optimalen Standort zur Kompostierung:

  • Wasser: nicht zu viel und nicht zu wenig – bei Regen abdecken und bei geringer Feuchtigkeit etwas nachgießen
  • Luft: ausreichende Durchlüftung und vor allem seitliche Belüftung
  • Wärme: idealerweise werden 40 bis 60 Grad Celsius erreicht
  • Halbschattig, möglichst windgeschützter Standort
  • Direkt auf offene Erde stellen
  • Bodengitter zum Schutz vor Nagetieren
  • Gute Erreichbarkeit mit der Schubkarre

Dies sollten Sie beim Kompostieren besser NICHT tun:

  • Zu viel Rasenschnitt oder Laub auf den Kompost packen
  • Fleisch oder andere nicht natürliche Stoffe dazu packen (zieht Ratten an!)
  • Betonierte Kompostgruben anlegen

Sicherheitsinformationen

einhell walzenhaecksler in benutzung
Abbildung 8: Ein Einhell Walzenhäcksler in Verwendung mit Sicherheitsbrille

Generell kann man sagen, dass ein Häcksler relativ leicht zu bedienen ist. Egal, ob Walzenhäcksler oder Messerhäcksler, ein typischer Gartenschredder sollte für Sie kein Problem darstellen. Dennoch sollten Sie bei der Anwendung einige Dinge beachten. Denn der Häcksler ist eine Maschine mit rotierenden Messern bzw. Walzen. Daher ist er nicht ganz ungefährlich.
Deshalb sollte ein guter Häcksler über folgende Sicherheitsvorkehrungen verfügen:

  • Not-Aus-Knopf oder Stopp-Knopf
  • Vor- und Rücklauffunktion
  • Beim Blockieren sollte der Häcksler automatisch abschalten und nur durch Knopfdruck wieder weiterarbeiten
  • Wiederanlaufsperre
  • Selbsteinzug

Weiterhin sollten Sie selbst auf folgende Punkte besser achten:

  • Sicheres Schuhwerk tragen
  • Gartenhandschuhe tragen
  • Sicherheitsbrille tragen
  • Gegebenenfalls beim Leisehäcksler Gehörschütz tragen
  • Nichts tragen, womit Sie sich im Häcksler verfangen können
  • Häcksler stabil auf ebenen Untergrund platzieren
  • Vom Einfülltrichter mit der Hand fernbleiben
  • Kinder vom Häcksler fernhalten

Wenn Sie all diese Sicherheitsmaßnahmen einhalten, wird auch die Arbeit mit dem Walzenhäcksler ein voller Erfolg. Ein Häcksler bietet nämlich sehr viele Vorteile bei der Gartenarbeit. Dieses Gartengerät ersetzt nämlich die kraft- und zeitaufwendige Arbeit mit der Heckenschere. So haben Sie mehr Zeit, um die Zeit in Ihrem Garten mit Familie, Kindern und Freunden genießen zu können. Dabei wird Ihr Garten blitzblank, ordentlich und sauber sein. Denn die ganzen Zweige und Äste sind ja jetzt praktischerweise im Kompost oder als optisch ansprechendes Mulch im Garten vorzufinden.

Atika LHF 2800
von Atika
  • Wechselstrommotor 230 V~50 Hz. Aufnahmeleistung P1 2800 W, Schneitwalzenumdrehung n 40 min-1
  • Garantierter Schallleistungspegel LWA 92 dB(A) Schutzart IP 24
  • Gewicht ca. 31 kg.
Atika ALF 2600
von Atika
  • Astdurchmesser maximal ca. 40 mm
  • Überlastschutz zur Sicherung der Getriebeeinheit